Liebe Schulgemeinschaft,
voller Stolz kann ich Ihnen und Euch heute zwei tolle Erweiterungen unseres Berufsorientierungskonzeptes vorstellen. Beides ist in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Gesellschaft unter der Leitung von Nadine Wüst entstanden. Besonders interessant sind die Neuerungen für alle Schüler/innen ab Jahrgang 8. Diese Information geht aber einmalig an die gesamte Schulgemeinschaft:

1. Die Infomap zur beruflichen Orientierung

Auch wenn wir alle immer digitaler arbeiten, kommen in der Schule massenhaft Printmedien an. Von Ausschreibungen für Ausbildungen bis hin zu unzähligen Messeflyern ist alles dabei. Traurigerweise landet das Meiste davon ungenutzt im Altpapier. Wenn ich 400 Werbeflyer für eine berufsorientierende Veranstaltung zugeschickt bekomme, die nur für 20 Schüler/innen interessant sind, wird der Grund dafür klar. Daher haben wir uns entschlossen auf die meisten Printmedien zu verzichten und alle Informationen digital zusammenzustellen. Unsere außerschulischen Partner sparen Druckkosten und wir reduzieren Altpapier. So gewinnen alle. Das Wichtigste ist jedoch, dass ihr, liebe Schülerinnen und Schüler alle Informationen gebündelt und organisiert jederzeit aufrufen könnt und auch Sie, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, haben jederzeit einen Überblick über kommende Veranstaltungen, Ausschreibungen und Hilfen.

Die Infomap, die man auch als digitale Pinnwand bezeichnen kann, ist im Aufbau und setzt sich aktuell aus 3 Bereichen zusammen: Im ersten Bereich werden das Beratungsangebot, schulische Veranstaltungen sowie hilfreiche Links vorgestellt. Rechts daneben sind alle Ausschreibungen, die uns als Schule erreichen gebündelt. Hier ist für alle etwas dabei, egal ob Ausbildung oder Studium. An diesen Bereich schließen die Newsletter der einzelnen Monate an. Hier ist beispielsweise schon jetzt zu sehen, was im November angeboten wird. Fast täglich kommen neue Inhalte zu unserer Infomap hinzu. Es lohnt sich also regelmäßig reinzuschauen - insbesondere, für alle Schüler/innen ab Klasse 8.

Die Map ist über einen festen Link zu erreichen. Zusätzlich wird es auch zeitnah eine Einbindung in IServ und die Schulhomepage geben. Sobald diese Zugänge da sind, berichte ich darüber. In allen Klassenräumen ab Jahrgang HR8 und G9 wird außerdem ein QR Code für den schnellen Zugriff im Unterricht aufgehängt. Im Wirtschafts und Politikunterricht wird die Map in berufsorientierenden Unterrichtsphasen ab sofort eingebunden.

Viel Spaß beim Stöbern und nicht vergessen - die Map ist noch ein "Baby" und wird wachsen.
https://nds.edumaps.de/18826/41232/soqjcxmf5o

2. Das schulbegleitende Praktikum "Besuch uns!"

Alle Schülerinnen und Schüler durchlaufen an unserer Schule zwei Pflichtpraktika. Häufig reichen diese beiden Einblicke in die Berufswelt aber nicht aus. Zudem kommt der Absprung hin und wieder auch unerwartet, beispielsweise wenn die Schule nach dem Jahrgang G10 mit dem Realschulabschluss verlassen wird. Um ein weiteres Angebot machen zu können, haben wir ein neues Konzept in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsförderkreis und der Firma Rehau entwickelt: "Besuch uns!"

Hierbei schnuppern die Teilnehmenden ab Jahrgang 9 an einem bzw. maximal zwei Nachmittagen pro Woche in einen Betrieb rein. Der Umfang ist hierbei auf zwei Stunden pro Nachmittag begrenzt um eine Überlastung zu vermeiden, da die Schule natürlich ungehindert weitergeht. Der Name "Besuch uns!" ist hierbei Programm. Es geht darum Kontakte zu knüpfen und in den Betrieb reinzuschauen. Dies ist nicht vergleichbar mit einem Vollzeitpraktikum und das ist auch gar nicht unser Anspruch. Vielmehr geht es darum, Interessen zu wecken.

Um an diesem Programm teilzunehmen muss zunächst ein Fragebogen ausgefüllt werden, welcher dann mit einer geeigneten Beratungsperson besprochen wird - mit Frau Wüst im G-Bereich oder mit mir im H/R Bereich. Anschließend wird der Bogen an einen oder auch mehrere geeignete Betriebe versendet, sodass sich der Betrieb bei Ihnen und Euch melden kann. Es ist das rundum sorglos Paket, wir kümmern uns um alles. Den Fragebogen findet man in der BO-Infomap unter dem Reiter "Angebote an unserer Schule". Hier ist auch eine Liste mit Berufsbildern zu finden, die stetig wächst. Sollte ein gewünschtes Berufsbild noch nicht vorhanden sein, können interessierte Schüler/innen natürlich auch selbstständig Kontakte zu Betrieben aufnehmen. In dem Fall muss vor Antritt lediglich ein Formblatt zur Meldung für die Unfallversicherung bei mir im Büro N021 ausgefüllt werden, denn diese besteht wie bei allen berufsorientierenden Maßnahmen auch für "Besuch uns!".

Ich hoffe die neuen Angebote gefallen Ihnen und Euch. Falls Fragen entstehen einfach jederzeit bei mir melden. Viele Grüße
Torben Pauls