Verkehrssicherheitstage an der KGS Wittmund

Am 27. und 28.06.2023 durchliefen sieben 6. Klassen der KGS Wittmund wieder viele Stationen zum Thema „Verkehrssicherheit“.

Am Fahrradsimulator (Landkreis Aurich) wurden die Schülerinnen und Schüler auf mögliche Gefahren im Straßenverkehr hingewiesen und konnten dies dann auch im Klassenraum auf einem „richtigen Fahrrad“ hautnah erleben.

Bei der Station Unfallmeldung und „Erste Hilfe“ haben die Schulsanitäter ihren jüngeren Mitschülern wertvolle Tipps gegeben. Wie setzte ich einen Notruf ab und was mache ich mit einer Person, die nicht ansprechbar ist, wurde hier geübt.

Die Wittmunder Polizei hat sich die aktuelle Verkehrsregelung an der Brandenburger Straße vorgenommen. Gar nicht so leicht zu verstehen ist es, warum man in einer 30-ger Zone mit dem Fahrrad auf der Straße fahren muss, wenn es doch auf der anderen Seite einen Fahrradweg gibt…

In der Sporthalle durchliefen alle Schülerinnen und Schüler einen Geschicklichkeitsparcours. Mit allen Sinnen war die Geschicklichkeit gefragt und motorisch wurde den Kindern einiges abverlangt.

Für viele Schüler/innen ein Highlight auf dem Schulhof: ein Mähdrescher und ein Feuerwehrfahrzeug, so das Team der Sozialpädagoginnen um Rieke Reitenbach, Aika Marfeld und Marie Heine, die dieses Event organisiert hatten.

Johann Dirks stellt den Schülerinnen und Schülern seinen Mähdrescher vor und geht einmal mit allen um das Fahrzeug, um die Größe zu verdeutlichen. Jedem Kind ermöglicht Herr Dirks den Blick aus seinem Mähdrescher und deutet auf die Hütchen vor und hinter dem Geschoss, die die Kinder nun gar nicht mehr sehen können.

So ähnlich ergeht es den Kindern bei der Freiwilligen Feuerwehr aus Wittmund, die in dem markierten „Toten Winkel“ fast als ganze Klasse verschwinden sehen.

Das waren zwei Tage Verkehrserziehung zum Anfassen und Mitmachen!

Abi-Verabschiedung
Do, 20.06.2024
10:00 Uhr Kirche
11:30 Forum