Bei den TZO nahmen die Klassen H9a, H9c und eine Gruppe aus Dornum teil. Am ersten Tag kamen alle Schüler um 9:30 Uhr in  Asel an und bezogen ihre Zimmer. Danach trafen wir uns um 10:30 Uhr in der Kirche, bekamen die Namenschilder, spielten ein Begrüßungsspiel und wurden in die Kleingruppen eingeteilt. Anschließend lernten wir uns kennen, indem wir verschiedene  Spiele spielten. Nach dem Mittagessen trafen wir  uns wieder in den Kleingruppen. Hier unterhielten wir uns über „wichtige Menschen in unserem Leben“. Später fingen wir  mit dem Thema „Was mich auszeichnet“ an, dazu gab es Fragen.  Um 18 Uhr gab es Abendessen und um 19:15 Uhr kam es zur Auswertung des ersten Tages in den Kleingruppen. Um 20:15 Uhr trafen sich alle gemeinsam in der Kirche und spielten „Banko Banko“. Dafür setzten wir uns in 4er Gruppen auf den Boden und mussten Päsche würfeln, um viele Punkte zu machen. Es gab einen Tisch voller Süßigkeiten und Chips, an den alle wollten. Hier durfte man sich beim Würfeln satt essen. Sobald „Banko Banko“ gerufen wurde, musste man weiterziehen.

Am zweiten Tag trafen wir uns um 09:30 Uhr in den Kleingruppen und machten mit dem Thema „Was mich auszeichnet“ weiter. Wir füllten den Profilbogen aus und arbeiteten mit den Eigenschaftsbegriffen, es ging um Stärken und Schwächen und wir wurden von anderen Personen eingeschätzt. Nachmittags unterhielten wir uns über das Thema „Glaube in meinem Leben“. Wir arbeiteten mit Glaubenskarten und jeder durfte sich dazu äußern. Dann gestalteten wir ein Kunstwerk zum Thema „Glaube in meinem Leben“. Um 14.30 Uhr trafen wir uns in den Kleingruppen und bauten Lebens-Pyramiden aus verschiedenen Materialien (Luftballons, Papier, Kartons, etc.). Nach dieser anstrengenden Arbeit haben wir Entspannungsübungen gemacht. Im Anschluss gab es drei kreative Workshops: Taschen und Tassen bemalen und Frühstücksbretter mit Brandmalerei gestalten. Abends hat jede Gruppe ein innovatives Produkt entworfen und  es dann in Anlehnung an die Show „Die Höhle der Löwen“ dem Plenum, der Jury und den Geldgeberinnen (unseren 3 Lehrerinnen) präsentiert. Wir hatten sehr viel Spaß dabei. Zum Abschluss haben unsere beiden Klassen zusammen wie eine große Familie Pizza gegessen.

Die Auswertung des gesamten Seminars wurde am letzten Tag durchgeführt und jede/r schrieb nochmal einen Brief an sich selbst, der am Ende des Schuljahres auf uns wartet. Es waren interessante Tage und unsere Klassen haben sich sehr gut verstanden. Die Teamer waren richtig gut und auch das Küchenteam hat überzeugt. Vielen Dank an alle.

Narien, Ali B., Paulina, Lea und Marcel (H9A&C)

 

                            

Go to top
Template by JoomlaShine